Zentrum für Kognitiv-Verhaltenstherapeutische Paartherapie (ZKVPT)

Ausbildung in EPL


Ausbildung in KVPT

NEWS

Neue Ausbildungsgänge EPL und KVPT starten 2014

Workshopankündigung 2015 an der TU Braunschweig siehe unter "Aktuelles"


 
logo%20itubs_kl

Fotolia_38035934_XS

Innovationsgesellschaft
Technische Universität
Braunschweig mbH


Prof. Dr. Kurt Hahlweg
Prof. Dr. Nina Heinrichs

Humboldstr. 33
38106 Braunschweig

Tel:0531.391 3623/-2855
Fax:0531.391 8105

zkvpt@tu-braunschweig.de
www.zkvpt.de

Ausbildung in Kognitiv-Verhaltenstherapeutischer Paartherapie und Paarberatung


Die Hoffnung, in einer festen Partnerschaft Geborgenheit, Wertschätzung und Zärtlichkeit zu erleben, ist universell. Geht diese Hoffnung auf partnerschaftliches Glück in Erfüllung, so ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die eigene Zufriedenheit und psychische Stabilität gegeben. Wenn nicht, so stellt dies eine der größten Quellen für persönliche Verunsicherung dar. Und wenn die Partnerschaft gar zerbricht - wie bei ca. 40% der Ehen und bei vielen Lebens-Partnerschaften - so bedeutet dies fast immer eine massive persönliche Krise für die Betroffenen. Entsprechend groß ist daher die Nachfrage nach qualitativ hochstehender Paartherapie.

Seit etwa 1980 hat die Kognitiv-Verhaltenstherapeutische Paartherapie (KVPT) international große Verbreitung gefunden. Im deutschen Sprachraum sind vor allem die Ansätze von Bodenmann (2004) und Schindler, Hahlweg und Revenstorf (2006; Reziprozitätstraining) bekannt. KVPT ist die bis heute am gründlichsten untersuchte Therapieform, deren Effektivität durch viele Untersuchungen bestätigt werden konnte.
Insbesondere das auf KVPT-Prinzipien beruhende Kommunikationstraining „EPL – Ein Partnerschaftliches Lernprogramm“ hat weite Verbreitung gefunden und zeichnet sich durch sehr gute Wirksamkeit aus. Mehrere Studien konnten zeigen, dass die Scheidungsrate nach Teilnahme am EPL langfristig um ca. 50% gesenkt werden konnte.

Auch für die erfolgreiche Durchführung individueller Psychotherapie von psychischen und physischen Störungen ist die Beziehungsqualität der Patienten von erheblicher Bedeutung und zwar nicht nur für diese selbst, sondern auch für deren Partner und Kinder. Paartherapeutische Interventionen können auch im Rahmen von Individualpsychotherapie sehr nutzbringend eingesetzt werden.

Das Zentrum für Kognitiv-Verhaltenstherapeutische Paartherapie ZKVPT hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschung und Aus- und Fortbildung im Bereich der evidenzbasierten kognitiv-verhaltenstherapeutischen Paartherapie und –beratung zu fördern. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet die Prävention von Beziehungsproblemen und Scheidung und von kindlichen Verhaltensstörungen.

Das ZKVPT bietet ab 2014 Ausbildungen sowohl im „EPL – Ein Partnerschaftliches Lernprogramm“, als auch in Kognitiv-Verhaltenstherapeutischer Paartherapie an.
 
 

Copyright © 2014-2016 by www.ZKVPT.de | Impressum